momentumP

Gemeinsam statt einsam;

Für mehr Miteinander

momentumP bietet Geschäftsinhabern einen virtuellen Unternehmensbeirat

Egal, ob bei Investitionen, Personalfragen oder anderen wichtigen Entscheidungen: Viele Unternehmer stehen einsam an der Spitze und haben kaum die Möglichkeit, sich auf selber Augenhöhe mit anderen auszutauschen. momentumP bietet Unternehmern aus verschiedenen Branchen ab sofort eine Plattform für die Diskussion von unternehmerischen Sorgen und Themen. Bei regelmäßig stattfindenden „Denkfabriken“ besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig zu beraten und Lösungen zu erarbeiten. Ziel der moderierten Meetings ist, durch den Erfahrungsaustausch das eigene Unternehmen voranzubringen.

In kleinen und mittelständischen Unternehmen steht meist eine Führungskraft allein an der Spitze und muss sich täglich mit anspruchsvollen Entscheidungsprozessen und Problemen auseinandersetzen. Oftmals kann und möchte man in diesen Fällen weder Mitarbeiter, noch die Familie mit einbeziehen, sondern sich lieber eine kompetente Zweitmeinung von extern einholen. Eine professionelle Unternehmensberatung ist allerdings für viele Geschäftsinhaber schlicht zu aufwändig, zudem helfen ihnen die Ratschläge von Experten aus Konzernen nicht weiter. In sozialen Bereichen gibt es schon lange die kollegiale Beratung, um über individuelle Themen und Probleme zu sprechen und Lösungen zu finden.

Solch eine äusserst konstruktive Plattform gibt nun auch im Zollernalbkreis in Tübingen, Reutlingen und Rottweil. Beim momentumP-Unternehmerforum treffen sich einmal im Monat lokale und regionale Unternehmer in einem streng vertraulichen Meeting, um sich in konzentrierter Atmosphäre über die eigenen unternehmerischen Sorgen und Aufgaben auszutauschen und gegenseitig zu beraten. Die Meetings haben einen fest geregelten Ablauf und finden unter der Leitung eines erfahrenen Moderators statt. „So sorgen wir dafür, dass die Zeit produktiv genutzt wird und jeder einzelne Teilnehmer einen Nutzen aus den Treffen zieht“, erklärt Josef Wolf, Organisator des Unternehmerforums und richtet sich nicht nur an Inhaber und Geschäftsführer von kleinen und mittelständischen Unternehmen, sondern auch an andere Funktionen, wie Produktionsleiter, Verkaufsleiter, Entwicklungsleiter, Marketing-und Produktmanager. Dabei unterscheiden sich zwar die Branchen, die Erfahrungen und Sorgen sind sich aber in der Regel sehr ähnlich.

Für den Erfolg  der Foren ist Vertrauen einer der wichtigsten Grundsätze. Bei der Zusammenstellung der Teilnehmer wird streng darauf geachtet, dass die Unternehmer untereinander nicht in Konkurrenz stehen. „Zudem setzen wir absolute Diskretion voraus. Was während eines Boardmeetings gesagt wird, verlässt nicht den Raum“, betont Josef Wolf. Um die Treffen so effizient wie möglich zu gestalten, trifft jeder Teilnehmer am Ende eines Treffens eine Zusage, um welche Aufgabe er sich in seinem Unternehmen bis zum nächsten Mal kümmert. Diese Aufgaben werden vom Moderator dokumentiert und beim nächsten Meeting angesprochen. „Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas befremdlich, da schließlich alle freiwillig am Forum teilnehmen. Diese ‚Hausaufgaben‘ können aber bei der Umsetzung von Ideen sehr hilfreich sein und motivieren“, kommentiert Wolf.

Neben den einmal im Monat stattfindenden Board-Meetings, beinhaltet das Angebot von momentumP zusätzlich Einzel-Coachings, in denen der Business Coach die Teilnehmer bei den Vorbereitungen für die Treffen unterstützt und dabei hilft, die Ergebnisse umzusetzen. 

Josef Wolf